Direkt zum Inhalt
 

Sanierung, Umbau, Erweiterung und Neubau'Betriebshof Rheinbach', Rheinbach

Generalplanung
Klassische Architekturleistung

Das Projekt

Der Betriebshof der Stadt Rheinbach benötigt umfassende Umstrukturierungs-, Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen, um den heutigen Ansprüchen gerecht werden zu können. Planungsziel ist ein betriebsoptimierender Umbau der Bestandsgebäude mit Integration von Umkleide-, Sanitär- und Pausenräumen. Zudem sollen diverse Lagergebäude umgebaut werden. Die Außenbereiche werden Sanierungs- und Umbaumaßnahmen unterzogen.

Die Projektdaten

Bauherr
Stadt Rheinbach
Standort
Rheinbach
Gebäudetyp
Werkgebäude
Leistung
Sanierung, Umbau, Erweiterung und Neubau
Bereich
Büro + Gewerbe
Umbau + Sanierung
Leistungsumfang
Objektplanung Lph 1-9 HOAI, Generalplanung Lph 1-9 HOAI inkl. Freianlagenplanung, Tragewerksplanung, TGA, Brandschutz, SiGeko und Erdbebensicherung
Fertigstellung
Zeitraum
-

Unsere Maßnahmen

Neben unterschiedlichen Bauabteilungen, dem Maschinenpark, Werkstätten und Lagerhallen wurde vor einiger Zeit auch die Tiefbauabteilung auf dem Gelände untergebracht. Daher besteht ein deutlich erhöhter Platzbedarf an Büros und Sozialbereichen. Die Stadt Rheinbach plant daher unter Anderem neue Sanitärbereiche für ca. 60 Personen, einen großen Besprechungsraum, einen Sozialraum sowie mehrere zusätzliche Büros. Daher wird auf dem Gelände ein Büro-Neubau in Form einer Erweiterung errichtet.

In einer ersten Leistungsstufe wurden bereits die Leistungsphasen 1 bis 3 umgesetzt. Inzugedessen erfolgten Realisierungsvorschläge mit vier unterschiedlichen Lösungsansätzen, die das Vorgehen in Leistungsstufe 2 näher definieren sollten.

In der zweiten Leistungsstufe wird die Planung im Rahmen einer Generalplanung fortgeführt und anschließend in zwei Bauabschnitten umgesetzt. Im ersten Bauabschnitt (1. BA) erfolgen die Sanierungs- und Umbaumaßnahmen der Bestandsgebäude. Parallel dazu wird auch eine Sanierung der Hochwasserschäden durch die Flutkatastrophe am 14. Juli 2021 durchgeführt. Im zweiten Bauabschnitt (2. BA) erfolgt dann im Anschluss an die fertiggestellten Sanierungen und Umbauten der Neubau des Bürogebäudes.

Als Generalplaner setzen wir die Objektplanung für Gebäude- und Innenräume selbst um und koordinieren sämtliche an der Planung und dem Bau beteiligte Gewerke übergeordnet. Darunter zählen zum Beispiel die Tragwerksplanung, die Technische Gebäudeausrüstung, die Freianlagenplanung, Brandschutz, Sicherheits- und Gesundheitskoordination sowie die Erdbebensicherheit.

Konzept Lageplan
PDF